Ausstellung vom 11. Mai bis 09. Juni 2020

Die Ozeane sind in der Krise: Klimaerhitzung, Überfischung, Vermüllung und Rohstoffabbau bedrohen unseren blauen Planeten. Nur echte Schutzgebiete – ohne jeden menschlichen Zugriff – können die Weltmeere retten. Die Weltgemeinschaft hat in diesem Jahr die einzigartige Chance, solche Schutzgebiete zu ermöglichen. Denn dann treten die Vereinten Nationen ein in die letzte Verhandlungsrunde über einen globalen Vertrag zum Schutz und zur nachhaltigen Nutzung der Weltmeere.

Um dafür Aufmerksamkeit zu schaffen, ist Greenpeace 2019 mit den Schiffen „Esperanza“ und „Arctic Sunrise“ zu der größten Schiffsexpedition gestartet, die die Umweltorganisation jemals unternommen hat. Von der Arktis in die Antarktis hat Greenpeace Regionen des Atlantischen Ozeans besucht, die besonders schützenswert, aber auch durch menschliche Ausbeutung bedroht sind.  Mit Unterwasserdrohnen, Tauchern, Wissenschaftlern und Aktivisten machten die Umweltschützer und Umweltschützerinnen auf die unvergleichliche und zerbrechliche Schönheit des Lebensraums Ozean aufmerksam.

Diese Ausstellung zeigt die Foto-Highlights der einmaligen Schiffsexpedition „Von Pol zu Pol“.

 

Translate
Tiqets Widget Example Onlinetickets