Ausstellung des Marinemalers Enno Kleinert

Enno Kleinert, renommierter Portrait- und Marinemaler, präsentiert in Hamburg unter dem Motto ROLLING HOME seine klassischen Gemälde berühmter Hamburger Schiffe.

Museumsschiff PEKING

Der Künstler befasst sich in der Ausstellung besonders mit der Rückkehr der PEKING.  Diese 4-Mast-Bark gehörte zu den berühmten „P-Linern“ der Reederei Laeisz. Namen wie PASSAT, PRIWALL, PAMIR, POTOSI und PREUSSEN standen für großartige Schiffbaukunst in Hamburg. Legendär ist das „Weizenrennen“ der PADUA und der PRIWALL, das der Künstler als Gemälde zeigt. Weniger Glück hatten die „Königin der See“ PREUSSEN (gestrandet nach Havarie im Ärmelkanal) oder die PAMIR (1957 in einem Hurrikan mit 80 Seeleuten gesunken).

Reeder Albert Ballin

Den Reeder Albert Ballin würdigt der Künstler zu seinem 100. Todestag in diesem Jahr mit Ölgemälden seiner „Dicken Dampfer“, mit den damals größten Schiffen der Welt, wie IMPERATOR und VATERLAND. Damit legte er den Grundstein auch für die HAPAG als größte Reederei der Welt zwischen den Weltkriegen. 1900 ließ Ballin bei Blohm & Voss die PRINZESSIN VICTORIA LUISE als erstes Kreuzfahrtschiff der Welt bauen. Das Ölgemälde der EUROPA 2 vor der Elbphilharmonie markiert die Neuzeit des Tourismus zur See.

Der Marinemaler Enno Kleinert

1941 in Cuxhaven geboren, Studium Werbegrafik in Hamburg. Art Director, Illustrator, als Portrait- und Marinemaler international bekannt. Er lebt in München.

Translate
Tiqets Widget Example Onlinetickets